Keine Quarantäne für Kontaktpersonen in Salzburg

Oberst Peter Schinnerl kapituliert vor der hohen Zahl an Corona – Neuinfektionen. Schinnerl ist Leiter der zentralen Corona Meldestelle. 

Personen die positiv getestet sind, werden von den offiziellen Stellen nicht mehr in Quarantäne geschickt. Nur für die Infrastruktur wichtige Funktionsträger, werden weiterhin vollständige Kontaktverfolgungen durchgeführt. Positiv getestete Personen sollen sich eigenverantwortlich in Isolation begeben. Auch Kontakte der Familienangehörigen werden behördlicherseits nicht weiter nachverfolgt. 

Wilfried Haslauer (Landeshauptmann ÖVP) hatte am Mittwoch in der Sitzung des Landtagsausschusses die Aktivierung eines Stufenplans verkündet. Für die Kontaktverfolgung hatte man Hilfe vom Landesdienst und von der Salzburg AG angefordert. Neuinfektionen bis 2000 wären mit der Mannschaft einigermaßen händelbar, Fälle von über 2000 können nicht mehr sinnvoll verfolgt werden. Am Mittwoch wurden 2514 Neuinfektionen innerhalb 24 Stunden für Salzburg gemeldet. In den Spitälern ist die Lage derzeit nicht kritisch und stabil. Die EMS meldet derzeit 12.643 aktiv erkrankte Personen. 60 Patienten befinden sich im Spital, 15 davon in den Intensivstationen. 

TAGS #Blog

Recommended

Wie der Standard am Donnerstag berichtete, wechselt die Richterin in einen allgemeinen Gerichtsbereich. Marion Hohenecker war am Wiener Landgericht für Wirtschaftsstrafsachen zuständig. Zuletzt hatte sie den Vorsitz, im Causen Buwog und Terminal Tower Prozess, inne. Angeklagt ist der frühere Finanzminister Karl Heinz Grasser. Vor dem Buwog Verfahren hatte die Richterin bereits andere große
#Blog
Die neue österreichische Partei „Menschen, Freiheit, Grundrechte“ MFG, gab aus Anlass des einjährigen Bestehens der Partei eine Presskonferenz.
#Blog
Das PCR Testsystem erreicht wegen Omikron seine Grenzen. Wie „Gecko“ Mitglied Thomas Starlinger erläutert, soll nicht mehr flächendeckend, sondern nur noch schwerpunktmäßig getestet werden. (Gecko: Gesamtstaatliche Covid-Krisenkoordination)
#Blog
Die Neutralität in Österreich ist historisch fest verankert. Seit dem Abschluss des Staatsvertrages 1955 ist diese Neutralität nie in Frage gestellt worden. Durch den Einmarsch von Wladimir Putin in die Ukraine, wird dieser feststehender Fakt auf den Prüfstand gestellt.
#Blog

SIE SOLLTEN ES LESEN

Zeig mehr